African Barbeque

African Barbecue

Ein ganzer Kontinent im Glas vereint für Ihre Kreativität! Ob am Grill, in der Pfanne, im Eintopf oder in Dips und Saucen, die Farben Afrikas auf Ihrem Gaumen!

Zutaten

Meersalz, Fenchel, Pfeffer, Koriander, Knoblauch, Zwiebel, Zimt, Anis, Ingwer, Nelken, Cumin, Piment, Chili

Füllgewicht

ca. 95g

Allergene

Keine*

Preis pro 100g / 14,21

13,50 EUR

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen
Gerade in den Warenkorb gelegt: x African Barbecue 13,50 EUR

Diese ist speziell bei den Grillmeistern ein sehr beliebtes Würzmittel – Bitte NACH!! - dem Grillen direkt aufs Fleisch.
Und: Als Gastgeschenk mitgebracht, erstrahlen Männeraugen!

Das besondere Gewürz zu Lamm, Rind, Kalb, Huhn, Tofu, in Ragouts und Hummus. Diese Mischung zaubert ein Stück Afrika auf Ihren Teller.

Mein kleiner Rezepttipp

Zutaten:

250 Gramm gekochte Kichererbsen oder (aus ca. 50 Gramm Trockenware-Kochanleitung bitte beachten)

200g Tahin-Paste (Sesampaste)

eine Zehe Knoblauch, fein gehackt - oder von meinem Pesto ein halber TL (nach Belieben)

Kreuzkümmel (am besten frisch gemahlen im Mörser) oder ein TL von meiner BIO Garam-Masala Gewürzmischung

Saft einer halben Zitrone.

Salz und Pfeffer (am besten frisch gemahlen aus der Mühle).

1 Bund glatte Petersilie.

Paprikapulver.

Zum Würzen von Hummus schon beim selbst machen einige Mühlenumdrehungen dazu geben….

Rezept: Originalrezept für Hummus

Alle Zutaten (außer Petersilie und Paprikapulver) in ein hohes Gefäß geben und mit einem Mixsstab zu einem feinen, homogenen Mus pürieren (ein leistungsstarker Mixer macht den Hummus noch cremiger). Sollte die Masse zu trocken sein, mit Tahin und notfalls Wasser etwas strecken. Auf einem Teller anrichten. Mit grob gezupfter Petersilie und Paprikapulver garnieren und mit gutem Olivenöl beträufeln-zum Abschluß als Topping ein paar Umdrehungen mit der African Barbeque Mühle geben -wenn die Zeit mal knapp ist einfach auf einen fertigen Humus zurückgreifen – Dazu gewaschene Salatblätter auf einen Teller geben, und als „Salatwrapp“ am Tisch anbieten - Gemüse in Streifen geschnitten dazu (mit allen Gemüsearten, die das Herz begehrt oder der Kühlschrank grade hergibt) und fertig ist der „Damensnack“ im Nu…. "

Schreiben Sie uns einen Beitrag

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.